Jugendfeuerwehrtage 2024 im Regionalbereich Mittleres Erzgebirge

Vom 14. – 16. Juni 2024 fand die nunmehr 27. Auflage der Jugendfeuerwehrtage des Regionalbereiches Mittleres Erzgebirge in Schönbrunn statt.

Nach dem Bezug des Zeltlagers und der feierlichen Eröffnung am Freitagabend, setzte sich wieder ein gigantischer Fackelumzug mit den rund 800 Teilnehmern, Betreuern und Wertungsrichtern durch die Ortslage in Bewegung. Am Samstag stand dann der Jugendleistungsmarsch im Vordergrund der dreitägigen Veranstaltung, welcher 7:30 Uhr startete. An 9 Stationen unterschiedlichster Aufgaben, mussten die insgesamt 111 Mannschaften in drei verschiedenen Altersklassen nicht nur ihr feuerwehrtechnisches Wissen, sondern auch ihre Geschicklichkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Die ständig wechselnden Wetterbedingungen verlangten natürlich den Kindern ebenso einiges ab.

Zur Siegerehrung am Sonntagmorgen konnten nach einer kurzen Zusammenfassung sowie einigen Grußworten die Ergebnisse durch die Kreisjugendfeuerwehrleitung, dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Kay Kretzschmar sowie dem Bürgermeister der Stadt Wolkenstein Wolfram Liebing verkündet werden. Ebenso anwesend war der Seiffener Bürgermeister Martin Wittig.

Die vier Teams der Pockauer Jugendfeuerwehr konnten nach einem anstrengenden Wettkampftag aufatmen und sehr stolz auf sich sein.

Von den insgesamt 21 gestarteten Mannschaften der Altersklasse A (8-10 Jahre) belegte das Team ‘Pockau l’ den 10. Platz. Die Mannschaft ‘Pockau Il’ konnte sich in dieser Altersklasse den 4. Platz erkämpfen. Als eine Mannschaft, welche bei so einem Wettkampf dieser Größenordnung das erste Mal teilnahm, gilt zugleich großer Respekt. Die Mannschaft ‘Pockau III’ konnte in der Altersklasse B (11-13 Jahre) von insgesamt 38 Mannschaften den 14. Rang erzielen. In der Altersklasse C (14-16 Jahre) konnte sich das Team ‘Pockau IV’ den 2. Platz von insgesamt 52 gestarteten Mannschaften erkämpfen. Der im Vorjahr gewonnene, gläserne Wanderpokal, fuhr somit in das Gerätehaus der Feuerwehr Lauta, welche diesen im kommenden Jahr bei den Jugendfeuerwehrtagen in Seiffen zu verteidigen weiß.

An dieser Stelle möchten wir unseren Schützlingen sowie dem verantwortlichen Jugendwart und dessen Stellvertretern, aber auch allen Betreuern herzlichste Glückwünsche zu den genannten Platzierungen aussprechen. Diese hervorragenden Ergebnisse spiegeln den Ehrgeiz einer starken Mannschaft mit viel Teamgeist und Motivation wieder. Eine gebürtige Anerkennung dieser Leistungen, verbunden mit ebenso großem Stolz für den Nachwuchs, sind hierbei an oberster Stelle zu nennen.

Ein großes Dankeschön gilt der Feuerwehr Schönbrunn, der Kreisjugendfeuerwehrleitung des Regionalbereiches MEK sowie allen Organisatoren und Unterstützern, die diese Veranstaltung für den Feuerwehrnachwuchs organisiert und somit wieder ermöglicht haben.

Fotos: JF Pockau, Drohnenfoto: KJF ERZ